Ewiges Leben

Denn Gott hat die Menschen so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab. Jeder, der an ihn glaubt, wird nicht zugrunde gehen, sondern das ewige Leben haben. (Johannes 3,16, Hoffnung für Alle)

Ewiges Leben. Was ist das? Was ist Leben?
Leben kann biologisch aufgefasst werden. Stoffwechsel, Vermehrung, Sinneswahrnehmungen definieren auf dieser Ebene Leben. Und das Ende des Lebens wird auf dieser Ebene so definiert, dass diese Funktionen nicht mehr vorgefunden werden.
Doch der Mensch ist nicht nur eine biologische Maschine. Das wäre eine materalistische Einschränkung dessen, was der Mensch ist. Man kann über Materalismus diskutieren. Und dabei kann man das Zeugnis des Evangeliums ebenfalls beachten. Das Evangelium bezeugt, dass der Mensch ein spirituelles Wesen ist. Er bewohnt den Körper, aber er ist nicht der Körper. Gewiss ist das Gehirn wichtig, aber zu behaupten es läuft ab wie eine Maschine und daraus entstünde das Selbstbewußtsein wird der Realität des menschlichen Lebens nicht gerecht.
Der Mensch ist ein spirituelles Wesen mit einer Bestimmung in der spirituellen Welt – der Bestimmung der Beziehung zu Gott, von dem alles Leben kommt. Spirituelles Leben endet nicht mit dem Tod des Körpers, sondern besteht fort. Das ist die Lehre des Evangeliums. Das Schicksal des spirituellen Fortbestands ist allerdings an die Versöhnung mit Gott geknüpft. Dafür macht Jesus Christus uns den Weg frei.

Share and Enjoy:
  • Print this article!
  • Digg
  • Sphinn
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Mixx
  • Google Bookmarks
This entry was posted in Grundlagen. Bookmark the permalink.

Leave a Reply